Comeback Album von Michael Wendler: Flucht nach vorn

Michael Wendler - Flucht nach vorn
Michael Wendler - Flucht nach vorn
Michael Wendler – Flucht nach vorn

Michael Wendler meldet sich 2017 eindrucksvoll zurück.

Pünktlich zu den Sommerferien gibt’s brandneue Hits aus dem sonnigen Florida: Michael Wendler, der ultimative Discofox- und Schlager-Hitgarant, meldet sich im Hochsommer mit seinem ersten Studioalbum zurück, das komplett in seiner neuen Wahlheimat USA entstanden ist. „Flucht nach vorn“ heißt dieser neueste, extrem persönliche Longplayer des zweifach ECHO-Nominierten, der am 28. Juli 2017 bei Telamo erscheint.

Abgerundet wird das 14 brandneue Titel vereinende „Flucht nach vorn“-Album durch ein exklusives Hitmix sowie eine extrem tanzbare Discofox-Version der ersten Single „Gut, dass Männer nie weinen“. Damit das Album wieder die gewohnt hohe Qualität hat, ist für das neue Album Produzent Hermann Niesig verpflichtet worden. Niesig produzierte von 2006 bis 2015 alle Wendler-Hits, von „Sie liebt den DJ“ bis „Nina“, und ist eigens für die Produktion in den „Sunshine-State“ Florida eingeflogen worden.

Ebenfalls war es die richtige Entscheidung, Hermann Niesig die Videoclips für die brandneuen Titel produzieren zu lassen. In knapp 10 Tagen drehten Niesig und sein Team 14 (!!) atemberaubende Videoclips und ein persönliches Interview mit Michael Wendler. Die Fotostrecke zum neuen Album wurde ebenfalls von Hermann Niesig in Florida geschossen.

Von „Der Wendler Clan“ bis zur „WOK WM“, vom „Musikantenstadl“ bis „Ich bin ein Star holt mich hier raus“, von „Promi Big Brother“ bis „Let’s Dance“ – Wendler hat immer wieder seine Fans begeistert, weshalb der Autor von bis dato 16 Studioalben (!) insgesamt 7x Gold und 1x Platin in Empfang nehmen konnte und neben gleich zwei ECHO-Nominierungen auch bei der „Krone der Volksmusik“ abräumte. Vergangenes Jahr dann winkte er seinen Fans bei „Goodbye Deutschland – die Auswanderer“ – und zog nach Florida, um dort an jene Standing Ovations anzuknüpfen, die er schon Jahre zuvor im Hofbräuhaus in Las Vegas ausgelöst hatte.